10 Möglichkeiten, Kühe aus Ihrem Garten fernzuhalten und Ihren Rasen zu schützen

halte kühe von deinem gras fern (1)

Das Leben auf einem Ackerland bedeutet, dass ab und zu Kühe in Ihren Garten kommen. Um Pflanzen und andere Strukturen zu schützen, brauchen Sie eine effektive Strategie, um Kühe von Ihrem Hof ​​fernzuhalten.

Es ist möglich, Kühe ohne Zäune vom Hof ​​fernzuhalten, aber es braucht Zeit, Geduld und Ausdauer. Indem Sie eine Kombination dieser Methoden anwenden, können Sie einen Rasen erhalten, der frei von Kühen ist. Viele dieser Methoden müssen vom Landwirt angewendet werden. Sie sind auch erfolgreicher, wenn Sie eine kleine Anzahl von Kühen haben, die versuchen, Ihren Hof zu betreten. Eine größere Herde wird wahrscheinlich einen starken Zaun benötigen, um sie fernzuhalten.

  1. Kabel
  2. Beseitigen Sie die „wünschenswerten Dinge“ in Ihrem Garten
  3. Geflochtener Drahtzaun
  4. Holzzaun
  5. Lebender Zaun
  6. Stacheldrahtzaun
  7. Verwendung einer natürlichen Barriere
  8. Pflegen Sie gemeinsame Zäune
  9. Richtige Ernährung
  10. Einsatz von Hunden

Normalerweise beinhaltet diese Strategie, das Kuhverhalten zu verstehen und dieses Wissen zum Schutz des Stalls zu nutzen. In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie Kühe mit und ohne Zaun vom Hof ​​fernhalten.

Halten Sie Kühe mit einem heißen Draht oder Elektrozaun fern

Ein Elektrozaun oder ein Hitzedraht ist wahrscheinlich eine der kostengünstigsten Optionen, um Kühe effektiv von Ihrem Hof ​​fernzuhalten. Elektrozäune können jedoch für jeden einschüchternd sein, der keine Erfahrung damit hat.

Informationen zur Installation eines Elektrozauns finden Sie unter Dieser Artikel. Ein Elektrozaun besteht normalerweise aus 3 oder 4 Drähten, die entlang eines Zauns verlaufen, um Tiere ein- oder auszuschalten. Wenn Ihr Hauptproblem das Eindringen von Kühen ist, kann ein einzelner heißer Draht helfen, sie abzuschrecken.

Es ist am besten, den Draht etwa 1 Meter hoch zu platzieren, wo Kühe mit ihrem Körper gegen den Draht laufen. Kühe werden normalerweise bei 2-3.000 Volt abgeschreckt, aber wenn Ihr heißer Draht nicht funktioniert, können Sie ihn auf 5.000 Volt erhöhen.

Ein Elektrozaun ist nicht dazu gedacht, ein Tier zu verletzen oder zu verletzen, aber er soll genug Angst machen, um das Tier zu erschrecken und von einem bestimmten Bereich fernzuhalten.

Ein Elektrozaun benötigt in der Regel 5 Litzen, um gegen widerspenstige Kühe wirksam zu sein. Ein einzelner Draht ist effektiver, wenn Sie Kühe von einem kleineren Bereich fernhalten möchten, als wenn Sie Kühe in einem Bereich halten möchten.

Für einen Elektrozaun werden weniger Pfosten benötigt als für einen Zaun aus Flechtdraht oder Stacheldraht. Bei hochfesten Drahtzäunen wird ein Abstand von 16 Fuß verwendet.

Dies ist die stärkste Zaunoption, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Bei richtiger Pflege hat es eine Lebensdauer von bis zu 40 Jahren.

Beseitigen Sie Lockstoffe in Ihrem Garten

Es gibt viele Gründe, warum Kühe in Ihren Garten kommen können. Es ist wichtig, so viele Lockstoffe wie möglich zu eliminieren, um sie fernzuhalten. Werfen wir einen Blick auf die häufigsten Gründe, warum Kühe den Hof betreten.

Siehe auch  Werden Eidechsen in dein Bett kriechen? [Lizards in Bed]

  • Pflanzen essen: Kühe greifen oft gerne nach Graspflanzen, weil sie anders sind und oft gut schmecken. Gras ist besonders verlockend für Kühe. Sie schmecken normalerweise jede Art von Pflanze. Sie fressen jedoch normalerweise keine großen Mengen von Pflanzen, die für sie giftig sind. Sie neigen dazu, Pflanzen zu meiden, die giftig und in ihrer Gegend heimisch sind. Dies kann daran liegen, dass die Herde junger Kälber jede Generation lernt, welche Pflanzen zu meiden sind.
  • Finden Sie einen Schatten: Ein schattiger Hof kann Kühe anlocken, besonders wenn es auch essbares Unterholz gibt.
  • Hunger ausdrücken: Zahme Kühe können auf Ihren Rasen kommen und Sie um Futter bitten.
  • Neugier: Kühe sind neugierig und erkunden oft gerne. Kälber wagen sich eher auf den Hof als ausgewachsene Kühe.

Feldzaun aus geflochtenem Draht

Ein Flechtdrahtzaun, auch Weidezaun genannt, ist eine bewährte Lösung, um Kühe am gewünschten Ort zu halten. Im Gegensatz zu geschweißten Zäunen sind gewebte Zäune verflochten, sodass sie bei Druck nicht auseinanderspringen. Folglich können Kühe ihren Kopf nicht durch den Zaun stecken, um an die Pflanzen zu gelangen.

Der geflochtene Drahtzaun bekämpft effektiv andere kleinere Nutztiere wie Geflügel, Ziegen und Schafe.

Ein geflochtener Drahtzaun für Vieh kann eine Höhe von 5 bis 6 Fuß haben. Der Zaun wird installiert, indem er an Holz- oder Stahlzaunpfosten im Abstand von 8 Fuß montiert wird. Die Verwendung eines größeren Intervalls kann zu einem schwachen Zaun führen, der durchhängt. Die Pfosten werden in Löcher gesetzt, die 2 Fuß tief sind. Damit die Pfosten fest stehen, füllen Sie die Löcher mit Beton.

Zwei Drahtstränge werden angebracht, um horizontal anderthalb Fuß über dem Boden und drei Fuß über dem Boden zu verlaufen, um diesen Zaun stärker zu machen.

Holzzaun

Sie können einen Holzzaun verwenden, um Ihren Garten vor Kühen zu schützen. Denken Sie daran, dass ein Holzzaun nicht die stärkste Option ist. Während ein Holzzaun Ihren Rasen für einige Zeit schützen kann, ist er keine langfristige Lösung, um widerspenstige Kühe fernzuhalten. Aber es kann eine großartige Lösung für gelegentliche Probleme sein.

Gestalten Sie Ihren Holzzaun stark und langlebig. Die Behandlung von Holz kann dazu beitragen, dass es nicht durch Termiten, Insekten, Bakterien und Witterungseinflüsse zerstört wird. Verwenden Sie immer dicke Holzstücke, sie haben eine Chance, wenn Kühe Gewalt ausüben.

Lebender Zaun

Ein lebender Zaun besteht aus Bäumen oder Sträuchern. Diese Art von Zaun braucht Zeit, um sich zu entwickeln. Während dieser Zeit müssen Sie wahrscheinlich einen weiteren Zaun errichten, um Kühe fernzuhalten, während Ihre Pflanzen wachsen. Schließlich können Sie einen starken lebenden Zaun anbauen, der für Kühe und anderes Vieh undurchdringlich ist.

Siehe auch  Gibt es ein Spray zur Abwehr von Waschbären?

Die Stärke eines lebenden Zauns hängt weitgehend von der Wahl des verwendeten Baums oder Strauchs ab. Bei Verwendung schwacher Pflanzen können Kühe diesen Zaun durchbrechen und in den Hof gelangen. Empfohlene Bäume und Sträucher für einen lebenden Zaun auf einer Kuhfarm sind Zypresse, Grevillea, Flaschenbürste und Hibiskus.

Denken Sie daran, dass Kühe bei den meisten Pflanzenarten immer noch die Blätter knabbern oder probieren werden. Der Zaun kann bei heißem und sonnigem Wetter auch als Schattenspender dienen. Ein Lebendzaun ist eine effektive Kontrollmethode, da er Kühen, die einen Hof betreten wollen, sowohl physische als auch visuelle Barrieren bietet.

Stacheldrahtzaun

Stacheldrahtzäune sind die am häufigsten verwendete Zaunart auf vielen Farmen. Es ist der billigste Zaun zu installieren. Stacheldraht wird horizontal mit einem vertikalen Abstand von einem halben bis einem Fuß an Holzpfähle genagelt.

Während ein Stacheldrahtzaun verhindern kann, dass Tiere auf Ihren Rasen gelangen, kann er Kühen, die mit dem Draht in Berührung kommen, Verletzungen zufügen. Mit einem gut gemachten Zaun sind die Chancen dafür sehr gering. Das Risiko ist größer, wenn der Zaun nicht gut gepflegt ist und sich ein Tier darin verfangen könnte.

Verwendung einer natürlichen Barriere

Kühe haben keinen Zugang zu einem Rasen, der um 90 Grad nach oben angehoben ist und eine Höhe von bis zu 6 Fuß über dem Boden hat. Eine solche Höhe wäre für Kühe zu steil zum Klettern und würde Ihren Hof undurchdringlich machen.

Pflegen Sie gemeinsame Zäune

Dies kann ein heißes Thema sein und die Gesetze variieren von Region zu Region. Auch wenn Sie nicht der Meinung sind, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, gemeinsam genutzte Zäune zu unterhalten, um Kühe von Ihrem Grundstück fernzuhalten, kann es dennoch eine gute Idee sein, bei der Zaunpflege zu helfen.

In einigen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten legen Freilandgesetze die Verantwortung für die Aufzucht von Kühen in Privatbesitz auf die einzelnen Grundstückseigentümer, nicht auf den Landwirt. In anderen Staaten ist der Bauer dafür verantwortlich, Kühe von fremdem Eigentum fernzuhalten.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass Kühe nicht Ihnen gehören und Sie keine Energie oder Zeit darauf verwenden sollten, sie fernzuhalten, kann dieses Konzept der Rechtmäßigkeit der Situation zuwiderlaufen. Indem Sie ein guter Nachbar sind, das Problem besprechen und bei der Umsetzung der Lösung helfen, haben Sie wahrscheinlich mehr langfristigen Erfolg und mehr Zusammenarbeit mit den Landwirten.

Richtige Ernährung

Der häufigste Grund für Kühe, in den Hof zu kommen, ist die Suche nach Pflanzen zum Fressen. Kühe sind neugierig. Trotzdem wird eine wohlgenährte Kuh wahrscheinlich nicht in den Hof gehen.

Siehe auch  So werden Sie Kakerlaken im Bett und in der Matratze los

Besprechen Sie mit dem Landwirt Ort und Häufigkeit der Fütterung. Er kann versehentlich die Kühe in der Nähe Ihres Grundstücks füttern und das Problem verschlimmern, dass sie in Ihren Rasen eindringen.

Einsatz von Hunden

Schäferhunde spielen eine große Rolle bei der Haltung von Rinderherden. Sie sind wirksam, wenn Sie viele Kühe halten.

Die besten Schäferhundrassen sind Border Collie, Australian Cattle Dog, Australian Shepherd, Belgischer Schäferhund und Deutscher Schäferhund.

Diese Hunde haben eine angeborene Fähigkeit, die Bewegung von Vieh zu kontrollieren. Sie kanalisieren ihre räuberische Natur in ein Hüteverhalten. Kühe gehorchen natürlich den Anweisungen der Schäferhunde.

Sie können diese Hunderassen verwenden, um Kühe von Ihrem Rasen fernzuhalten. Der Hund erlaubt den Kühen nicht, einen bestimmten Punkt zu überqueren.

Kühe verjagen

Als ich aufwuchs, kamen die Kühe jeden Sommer auf ihrem Weg in die Hügel an meinem Haus vorbei. Es war unsere Aufgabe, die Kühe von den wertvollen und wunderschönen Blumengärten meiner Mutter fernzuhalten. Wenn Kühe den Hof betreten, ist der erste Instinkt vieler Menschen, sie mit Steinen oder Gegenständen zu bewerfen. Aber es kann die Kuh verletzen, wenn der Stein oder Gegenstand auf dem Auge, der Nase oder dem Euter landet. Aber wir haben es schon als Kinder geschafft, die Kühe mit Stöcken von den Blumen fernzuhalten, mit denen wir die Kühe klopften, wenn sie zu nahe kamen. Wir haben oft die gleiche Methode angewendet, nur um die überraschte Kuh zu jagen, die unerwartet in unseren Hof kam.

Sie können Kühe von Ihrem Rasen verscheuchen, indem Sie schreien oder brüllen, wenn Sie sich den Kühen nähern. Winke ihnen zu und mach dich großartig. Sie werden sich zurückziehen, weil sie hohe Töne nicht mögen. Wenn Ihr Hund sie anbellt, werden sie sich auch aus dem Gras zurückziehen, da Bellen auch ein hohes Geräusch ist, das sie hassen.

Nach ForschungKühe haben einen Umkreis um sich herum, in den sie sich zurückziehen, wenn man sie betritt. Diese Begrenzung des Weltraums wird als Flugzone bezeichnet. Je nachdem, wie zahm die Kuh ist, variiert die Fluchtzone, kann aber einen Umfang von bis zu zwei Metern haben. Sie können die Kuh erschrecken, indem Sie sich ihr nähern, während Sie einen langen Stock heben und ein hohes Geräusch machen.

Fazit

Kühe können sehr stur sein. Lesen Sie diesen Artikel für weitere Ideen, um Kühe von wertvollen Blumen und Pflanzen fernzuhalten 5 Tipps, um Kühe von Ihren Pflanzen fernzuhalten.